Title:

Grimmelshausen, Hans Jakob Christoffel von (1620-1676)

Description:  Grimmelshausen wurde 1620 oder 1621 in Gelnhausen als Sohn eines Gastwirtes geboren.
deutsch
  
ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012   ISBN: 3423050012 
 
  Wir empfehlen:       
 
Hans Jakob Christoffel von
Grimmelshausen


I) Der Autor (1620-1676):

Grimmelshausen wurde 1620 oder 1621 in Gelnhausen als Sohn eines Gastwirtes geboren. Schon als Zwölfjähriger wurde Grimmelshausen in die Wirren des Krieges gezogen. Er erlebte die Kämpfe in Westfalen, am Oberreihn und an der Donau mit. Von Kroaten wird er geraubt und zum Musketier gemacht. Nachweisbar war er 1639 - 47 als Garnisonsschreiber in Offenburg und ab 1650 am Westhang des Schwarzwalds als Gutsverwalters und ab 1667 als Schultheiß in Renchen. Mindestens seit 1649 war er katholisch. Ohne geregelte Schulbildung aufgewachsen hat G. autodidaktisch die Gelehrsamkeit seiner Zeit aufgesogen und in der moralsatirischen Tradition des Oberreihns seine geistige Heimat gefunden. Seine letzten Lebensjahre waren von den Wirren des pfälzischen Erbfolgekrieges erfüllt. Er starb am 17.8.1676 in Renchen (Baden).

II) Seine Werke:

Im "KEUSCHEN JOSEF (1666)", in "DIETWALD UND AMELINDE (1670)" und "PROXIMUS UND LYMPIDA (1672)" suchte G. mit mäßigem Erfolg den Anspruch des heroisch-galanten Romans zu genügen.

Zu seinem Hauptwerk "DER ABENTEUERLICHE SIMPLICISSIMUS TEUTSCH (1669)" (in 5 Bänden) lieferte ihm der Schelmenroman das Gerüst: Es ist in der Ichform erzählte Lebensgeschichte eines jugendlichen Abenteurers, der sich, anfangs arglos, dann gewitzigt, vom Glück hin-und hertreiben läßt, um am Ende einzusehen, daß "der Wahn betrügt" und auf der Welt nichts so beständig ist wie die Unbeständigkeit. Als Einsiedler entsagt er der Welt.

Diese pessimistische Weisheit färbt nicht nur auf G.s krasse Schilderungen von Greueln und Lastern, sondern auch die von seinem vitalen Humor geprägten grotesken Verzerrungen in seiner Darstellung.

Ähnlich gilt vom weiblichen Gegenstück des SIMPLICISSIMUS, der "LEBENSBESCHREIBUNG DER LANDSTÖRTZERIN COURAGE (1670)", und den gemäßigteren Abzweigungen des SIMPLICISSIMUS, dem "SELTZAMEN SPRINGINSFELD (1670)", dem "EWIG WÄHRENDEN KALENDER (1670)" und dem "WUNDERBAREN VOGELNEST (1672)".
Lange vergessen, ist G.s Werk erst in der Romantik wiederentdeckt worden, aber erst 1837 ist sein Name, den er unter wechselnden Pseudonymen verschlüsselt hatte, der Literaturgeschichte wiedergewonnen worden. Seitdem gilt er als der phantasiereichste Fabulierer und kraftvollste Erzähler der altdeutschen Zeit.
  
Bürgerliches Gesetzbuch BGB: mit Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz, BeurkundungsG, BGB-Informationspflichten-Verordnung, Einführungsgesetz, ... Rechtsstand: 1. August 2012
Siehe auch:
Handelsgesetzbuch HGB: ohne Seehandelsrecht, mit …
Strafgesetzbuch StGB: mit Einführungsgesetz, …
Grundgesetz GG: Menschenrechtskonvention, …
Arbeitsgesetze
Basistexte Öffentliches Recht: Rechtsstand: 1. …
Aktiengesetz · GmbH-Gesetz: mit …
 
   
 
     

This web site is a part of the project Biografien.org.
this biography was contributed by an author, how wishes to remain anonymous.

Back to the topic site:
Biografien.org/Startseite/G

External Links to this site are permitted without prior consent.
   
  deutsch  |  Set bookmark  |  Send a friend a link  |  Copyright ©  |  Impressum